ASF Bremerhaven

ASF Bremerhaven

Text?

Herzlich Willkommen allen, die sich für die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Bremerhaven und unsere Internetseiten interessieren. Sybille Böschen Vorsitzende der ASF

 
 

17.12.2015 in Allgemein

ASF-Bremerhaven verleiht die „Rote Frau des Jahres 2015“

 

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) veranstaltet jedes Jahr am 16. Dezember das so genannte Frauenmahl. Am 16. 12. 1866 wurde in Geestendorf einer der ältesten Arbeitervereine gegründet, aus dem die Seestadt-SPD hervorging. Es war der Beginn der organisierten Arbeiterbewegung im Unterweserraum.

Mit der „Roten Frau des Jahres 2015“ ehrt die ASF in Bremerhaven am 16. Dezember im Rahmen ihres alljährlichen Frauenmahls in diesem Jahr eine Frau, die sich durch großes Engagement im Bereich der Arbeit mit Flüchtlingen auszeichnet. Brigitte Paschen wirkt seit vielen Jahren bei Amnesty International und im Nord-Süd-Forum. Sie arbeitet mit im Arbeitskreis Migration und Flüchtlinge und seit 2012 ist sie Mitglied im Rat für Integration.

 2012 übernahm sie auch ihre erste Patenschaft, damals für einen jungen Mann aus Äthiopien, 2013 kamen 4 weitere Resettlementflüchtlinge dazu. Frau Paschen unterrichtet ihre Paten in der deutschen Sprache und unterstützt sie dabei, sich in Deutschland zu integrieren. Aus diesen Patenschaften wurden mit der Zeit Freundschaften.

Mit ihrer Roten Frau möchte die ASF auch in diesem Jahr wieder einen Beitrag dazu leisten, das bürgerschaftliche Engagement von Frauen in die Öffentlichkeit zu bringen. Denn ohne die vielen Freiwilligen, die sich auf ganz unterschiedliche Art einbringen, wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer und kälter.

Die Ehrung findet statt im Rahmen des traditionellen Frauenmahls, zu dem die ASF Frauen regelmäßig zu einem Labskausessen einlädt. In diesem Jahr sind Frauen aus der Flüchtlingsarbeit dazu eingeladen.

In einer Zeit, in der so viele Menschen auf der Flucht aus ihren Heimatländern u.a. auch in Bremerhaven Schutz und Geborgenheit suchen, leisten sowohl diejenigen, die dies beruflich tun als auch die vielen ehrenamtlich Tätigen hier eine großartige Arbeit, die beiträgt zu einer gelingenden Integration der Menschen, die ihre Heimat zukünftig in Deutschland haben werden.

Den Festvortrag zur „Zur Beschulung von Flüchtlingen in Bremen“ hat  Senatorin Dr. Bogedan gehalten.

 

 

11.12.2015 in Allgemein

Schritt nach vorne für das Recht der Frauen auf gleichen Lohn

 

Endlich sollen Betriebe verpflichtet werden zu einer Überprüfung und Herstellung von Entgeltgleichheit und zur Einführung einer Berichtspflicht über Frauenförderung und Entgeltgleichheit. Die ASF begrüßt, dass mit dem vorliegenden Referentenentwurf des BMFSFJ durch Manuela Schwesig das Recht der Frauen auf gleichen Lohn entscheidend vorangebracht wird. 

Auch wenn die Regelung leider nur vorsieht, dass Unternehmen erst ab einer Beschäftigtenzahl von 500 zu betrieblichen Verfahren zur Überprüfung und Herstellung von Entgeltgleichheit und zur Einführung einer Berichtspflicht über Frauenförderung und Entgeltgleichheit verpflichtet sind, ist eine Umsetzung schnellstmöglich geboten.

Da der größte Teil der Frauen in kleinen und kleinsten Betrieben arbeitet, müssen in einem nächsten Schritt auch diese  in einer gesetzlichen Regelung aufgenommen werden. 

 

07.12.2015 in Allgemein

Erfolgreiche Sammelaktion der ASF

 

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit: Die Frauen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen sammelten Lebensmittelspenden für die Bremerhavener Tafel. Zahlreiche Spenden konnten die engagierten Sammlerinnen dabei entgegen nehmen.

Immer in der Vorweihnachtzeit stehen sie im Eingangsbereich des Aktiv Marktes Rewerski und bitten darum, dass ein wenig mehr eingekauft wird. Diese Lebensmittel sind für die Bremerhavener Tafel, die sie an Menschen weitergibt, die auf Unterstützung mit Lebensmitteln angewiesen sind.

 

 

02.12.2015 in Aktuelle Meldung

ASF sammelt für die Bremerhavener Tafel

 

Wie auch schon in den vergangenen Jahren sammeln die Frauen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) am Samstag, 5. Dezember vor dem Aktiv Markt Rewerski Lebensmittelmittel für die Bremerhavener Tafel. Die Sammelaktion findet in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr statt.

Immer in der Vorweihnachtzeit stehen sie im Eingangsbereich des aktiv Marktes Rewerski und bitten darum, dass ein wenig mehr eingekauft wird. Diese Lebensmittel sind für die Bremerhavener Tafel, die sie wiederum an die weitergibt, die nicht aus dem Vollen schöpfen können und sogar auf Unterstützung mit Lebensmitteln angewiesen sind.

Die Bereitschaft zu helfen ist bisher sehr groß gewesen und sicher wird es auch in diesem Jahr viele geben, die zusätzlich zu ihren Einkäufen das eine oder andere einkaufen, umn die Not anderer ein ganz klein wenig zu lindern.

 

12.11.2015 in Vermischtes

Unterschriftenaktion gegen Gewalt

 

Hiermit möchte die Bremerhavener ASF auf die Unterschriftenaktion von Terre des Femmes „Frühehen stoppen - Bildung statt Heirat!“ hinweisen. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, sich für ein Ende von Frühehen – in Deutschland und international – einzusetzen.

Nähere Informationen gibt es hier:

http://www.frauenrechte.de/online/index.php/themen-und-aktionen/gewalt-im-namen-der-ehre/schwerpunkt-fruehehen/unterschriftenaktion

Die Unterschriften werden im Mai 2016 an das Bundesjustizministerium sowie an das BMZ übergeben.